Rio 1st day

Hallo aus Brasilien!

Gestern Abend sind wir nach langem Flug gut in Rio gelandet unter uns erstreckte sich das Lichtermeer der Millionenmetropole, was für ein erster Eindruck dieser Stadt! Eine waghalsige Autofahrt später bezogen wir unser Hostel und ließen zusammen mit einem Welcome-Caipirinha, dem Nationalgetränk des Landes, den Abend ausklingen. Der heutige Tag begann wie der letzte endete, nämlich stark regnerisch, trotzdem beschlossen wir zum „Rio Centro“ zu fahren, an dem Ort wo die Vorbereitungstreffen und die UN Konferenz selbst stattfinden werden. Die Fahrt dorthin dauerte etwa eineinhalb Stunden und war recht holprig, die Straßen und Fahrgewohnheiten in Südamerika unterscheiden sich nämlich schon sehr von denen in Österreich. Aber auch die Schlaglöcher, über die rasant gebrettert wird, und die „überbevölkerten“ Kleinbusse gehören irgendwie zu einem solchen Erlebnis dazu.

Image

Am Gelände selbst war noch wenig los, die letzten Arbeiten vor den Verhandlungen wurden ausgeführt und auch die Sicherheitsmaßnahmen waren anscheinend nicht voll im Gange, da wir fast unbemerkt ins Zentrum gelangten. Als wir unsre Akkreditierung, also die Registrierung, abgeschlossen hatten, blieb uns noch ein wenig Zeit und wir nutzten die Möglichkeit für ein paar „professionelle“ Fotos in den Konferenzsälen.

Image

Morgen Früh geht der Youth Blast, organisiert von der Major Group of Children and Youth (MGCY), endlich los, es werden tausende Teilnehmer erwartet und wir dürfen gespannt sein, was wir dort alles so erleben werden.

Bis dahin wünschen wir eine gute Nacht,

Raphael & Julia

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Was bisher geschah…

Liebe LeserInnen,

es ist ein wenig still um Raphael und mich geworden in den letzten Wochen, weil wir beide bis zum Hals mit Terminen, Veranstaltungen, Interviews, Vorträgen u.s.w. eingedeckt waren. Nebenbei mussten wir noch versuchen unsere Univeranstaltungen halbwegs abzuschließen, was teilweise echt stressig werden konnte. Ich will mich auf keinen Fall beschweren, es war eine wirklich spannende Zeit, wir haben viel gelernt und können nun mit einigen neuen „skills“ unsere Reise antreten. Jetzt bin ich aber doch froh, dass es bald losgeht, damit wir uns voll auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren können! Morgen ist es schon soweit, Raphael, das Jump Team und ich werden um ca. 7.00 Uhr früh unseren Flieger besteigen und uns auf den Weg nach Brasilien machen. Deshalb wollte ich euch mit diesem Update noch einmal mitteilen, was sich in den letzten Wochen so getan hat:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Willkommen im RIO+20 Blog

Ich darf euch recht herzlich begrüßen zu unserem gemeinsamen RIO+20 Blog. Mein Name ist Raphael Lueger und ich hatte auch das Glück bei der Verlosung gezogen worden zu sein und darf daher gemeinsam mit der Julia im Juni nach Rio reisen, um die gemeinsame Resolution des Jugendumweltforums für euch möglichst gut zu vertreten 🙂

Ich bin 22 Jahre alt, komme aus Neuhofen an der Ybbs, das ist bei Amstetten in Niederösterreich, habe dort das Gymnasium und danach die Handelsakademie besucht und beschäftige mich schon länger mit unterschiedlichen Umweltthematiken, vor allem mit Mobilität und Verkehr.

Derzeit studiere ich im sechsten Semester Internationale Betriebswirtschaft  an der Wirtschaftsuniversität Wien. Im Rahmen meines Studiums beschäftige ich mich auch mit Green Economy, vor allem was nachhaltige Produktions- und Transportmöglichkeiten, Supply-Chain-Management usw. anbelangt. Ersteres, die Green Economy ist einer von drei zentralen Punkten bei Rio+20 für das ich mich besonders einsetzen werde.

Wir werden euch über diesen Blog auf dem Laufenden halten, die Ergebnisse und Eindrücke der Verhandlungen schildern und freuen uns über euer Interesse! Außerdem: Für weitere Fragen, Inputs usw. stehen wir natürlich gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße

Raphael

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Vorstellungsrunde

Hallo und herzlich Willkommen auf unserem Blog für RIO +20!

Mein Name ist Julia Rainer, ich bin 19 Jahre und komme aus Wien.                                           Ich habe 2010 am BG 18 Klostergasse maturiert und studiere jetzt Jus und Internationale Entwicklung im 4. Semester. Derzeit bin ich zudem ehrenamtlich als Praktikantin in der Rechtsberatung der NGO „Asyl in Not“ tätig. Beruflich würde ich gerne einmal im Bereich internationales Recht und Menschenrechte arbeiten.
Zu meinen Hobbys zählen singen, schreiben, „scouting“, Freunde treffen und seit neuestem auch die Teilnahme am Debattierklub Wien. Wenn ich mit drei Worten beschreiben müsste wie ich bin, würde ich sagen: kreativ, lebenslustig, weltoffen.

So viel zu meiner Person! Natürlich sagt dieser Absatz jetzt nicht viel darüber aus WER ich bin, aber ich hoffe euch einen guten Eindruck vermittelt zu haben und denke ihr werdet mich im Laufe dieses Blogs noch besser kennen lernen 🙂

Aber nun zur eigentlichen Frage: Weshalb schreibe ich das alles hier?
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen